Beth'tilac

Dieser Guide wurde am 12.05.2011 für die WoW Version 4.2.0 geschrieben. Es kann beim aktuellen Spielinhalt zu Abweichungen der folgenden Informationen kommen!

Einleitung

Mit ihrem Nest im Westen der Feuerlande ist Beth'tilac einer der ersten vier Bosse der Feuerlande und kann somit jederzeit angegriffen werden. Die Schlacht gegen die Feuerspinne verläuft auf zwei Ebenen und über zwei Phasen hinweg.

Gruppenzusammenstellung

  • 2
  • 2 - 3
  • 5 - 6

Beth'tilac erfordert zwei Tanks, da in Phase eins sie selbst und "Drohnen der Aschenweber" getankt werden müssen und in Phase zwei ein Tankwechsel stattfinden muss. Zwei bis drei Heiler sollten in der Lage sein die Tanks am Leben zu halten. Die Reihen der Schadenmacher sollten aus mindestens zwei besser noch drei Fernkämpfern bestehen, da diese am Boden schneller an den Zielen aus unterschiedlichen Richtungen sind.

Boss-Fähigkeiten

Beth'tilac

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 20.871.756
Icon

Funkenleuchtfeuer (Ember Flare) - Alle Phasen
Fügt allen Feinden 16650 to 19350 Feuerschaden zu. 150 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Meteorbrand (Meteor Burn) - Phase 1
100 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Schwelende Verwüstung (Smoldering Devastation) - Phase 1
Fügt nahen Feinden 380000 to 420000 Feuerschaden zu. Wirken in 8 Sek. 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Toxinregen (Venom Rain) - Phase 1
Fügt umstehenden Feinden 13875 to 16125 Feuerschaden zu. 50000 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Der Witwenkuss (The Widow's Kiss) - Phase 2
Der tödliche Kuss der Witwe bringt Euer Blut zum Kochen, wodurch Eure erhaltene Heilung 20 Sek. lang alle 2 Sek. um 1% verringert wird. 100 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Raserei (Frenzy) - Phase 2
Schaden um 5% erhöht. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Verzehren (Consume) - Phase 2
Das Verschlingen einer kleineren Bestie heilt diese Einheit um 10% ihrer maximalen Gesundheit. 30 Meter Reichweite. Sofort 7 Sek. Abklingzeit

Begleiter-Fähigkeiten

Aschenweberspinner (Cinderweb Spinner)

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 232.470

Seilen sich vom Netz oben ab und geben bei ihrem Tod Seile zum Hochklettern frei.

Icon

Brennende Säure (Burning Acid)
Fügt einem Gegner 32987 to 37012 Feuerschaden zu. 20 Meter Reichweite. Sofort 2 Sek. Abklingzeit

Aschenweberdrohne (Cinderweb Drone)

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 2.169.720

Eine dieser Drohnen entsteht ca. alle 60 Sekunden und muss getötet werden, bevor ihre Energie aufgebraucht ist.

Icon

Brennende Säure (Burning Acid)
Fügt einem Gegner 37700 to 42300 Feuerschaden zu. 80 Meter Reichweite. Sofort 2 Sek. Abklingzeit

Icon

Kochende Besudelung (Boiling Spatter)
Fügt Feinden in einem kegelförmigen Bereich vor dem Zaubernden 58968 to 68531 Feuerschaden zu. 50000 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Verzehren (Consume)
Das Verschlingen einer kleineren Bestie erhöht den verursachten Schaden dieser Einheit um 20%, erhöht ihr Bewegungstempo um 20% und heilt sie um 20% ihrer maximalen Gesundheit. 20 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Aschenweberspinnling (Cinderweb Spiderling)

Portrait
    Wildtier (87)
  • Trefferpunkte: 101.737

Entstehen in Gruppen an einer von drei möglichen Positionen am Rand der Plattform und versuchen von da zur Drohne zu gelangen.

Icon

Sickerndes Gift (Seeping Venom)
Der Zaubernde springt ein zufälliges Ziel innerhalb von 0 to 6 Metern an, versengt es und fügt ihm so 10 Sek. lang alle 2 Sek. 6937 to 8062 Naturschaden zu. 6 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Strategie

Der Kampf umfasst zwei Phasen. In der ersten müsst ihr einer Reihe von kleinen Spinnen Einhalt gebieten und in Phase zwei könnt ihr Beth'tilac selbst zu Leibe rücken.

Phase 1

Diese Phase dauert ungefähr viereinhalb Minuten. Beth'tilac wirkt während dieser Zeit drei Mal "Schwelende Verwüstung" und kommt direkt nach dem dritten Mal auf den Boden zurück, um Phase zwei einzuläuten. Ihr solltet es während dieser Zeit schaffen Beth'tilac auf ungefähr 80% herunter zu bringen. Die Phase spielt sich auf zwei Ebenen ab, weshalb ihr eure Gruppe im Vorfeld in zwei Teams unterteilen solltet:

  • Oben: 1 Tank, 1 Heiler, 1 - 2 Nahkämpfer
  • Unten: 1 Tank, 1 - 2 Heiler, restliche Schadensmacher (Fernkämpfer)
Die genaue Verteilung eurer Schadensmacher solltet ihr an euren eigenen Erfahrungen mit der Beseitigung der Spinnen unten festlegen. Je mehr Schadenmacher ihr dort entbehren und nach oben schicken könnt, desto einfacher wird die zweite Phase.

Sobald Beth'tilac angegriffen wird, zieht sie sich auf ihr flammendes Netz über euch zurück. Kurz darauf seilen sich die ersten "Aschenweberspinner" (gelbes Hinterteil) zu euch ab. Diese mittelgroßen Spinnen hängen an ihren Fäden herab, feuern auf einzelne zufällig gewählte Spieler und können von den Schadensmachern getötet werden, ohne das ein Tank eingreifen muss. Jedes Mal wenn ein "Aschenweberspinner" (tot) auf den Boden schlägt, gibt er ein roten Faden frei, an dem ein einziger Spieler hoch klettern kann. Wenn ein "Aschenweberspinner" gespottet wird, seilt er sich automatisch auf den Boden ab, was sein Seil sofort freigibt und ihn für Nahkämpfer angreifbar macht. Sobald die ersten beiden Fäden zur Verfügung stehen, sollten ein Tank und ein Heiler zu Beth'tilac hoch klettern. Denn die gesamte Phase über wirkt Beth'tilac "Funkenleuchtfeuer" und richtet somit dauerhaft Schaden an eurer gesamten Gruppe an, wenn kein Tank an ihr ist.

Bildschirmfoto

Positionierung - Unten
Das untere Team sammelt sich in der südlichen Mitte des Plateaus. Der Tank zieht die im Laufe der Phase entstehenden "Aschenweberdrohne" zu einer etwas südlicheren Position. Der Steinkreis mit dem roten Punkt in der Mitte markiert die Position relativ gut. Er muss darauf achten die Drohne immer von der Gruppe weggedreht zu halten, damit der Kegel der "Kochenden Besudelung" nur ihn selbst trifft.

Phasenverlauf - Unten
Die Phase beginnt mit der Entstehung von ca. vier "Aschenweberspinner", gefolgt von einer Drohne und anschließend immer wieder unzähligen Spinnlingen. Die Schadenmacher müssen sie in folgender Reihenfolge töten:

  • Spinner (mittelgroß, gelbes Hinterteil)
    Ein paar Spinner sollten zu Beginn der Phase und nach jeder "Schwelende Verwüstung" umgehend getötet werden (um die Seile freizugeben) und anschließend entstehen sie weiter, haben jedoch nur niedrige Priorität.
  • Spinnlinge (kleine Spinnengruppen)
    Die Spinnlinge müssen um jeden Preis von den Drohnen ferngehalten werden, weil die Drohnen sie fressen, was diese um 20% heilt und außerdem ihre Angriffs- sowie Bewegungsgeschwindigkeit um 20% erhöht.
  • Drohnen (groß, rotes Hinterteil)
    Die alle 60 Sekunden entstehenden Drohnen müssen sterben, bevor ihre 75 Feuerenergie aufgebraucht ist (verringert sich sekündlich um eins) und sie Beth'tilac um neue "anpumpen" können. Denn das beraubt Beth'tilac wiederum ihrer Feuerenergie, was zu einer verfrühten "Schwelende Verwüstung" und somit Phase zwei führt.
Die Spinnlinge haben drei feste Entstehungspunkte: Nordwesten, Nordosten und Südosten. Von dort aus versuchen sie zur Drohne zu kommen, welche im Südwesten entsteht und vom Tank etwas mehr zur Gruppe gezogen werden sollte. Vernichtet die Spinnlinge mit Flächenzaubern, bevor sie dort ankommen, bremst sie aus (Frostfallen, Totem der Erdbindung, usw.) oder schleudert sie zurück (Taifun, Gewitter etc.). Gelingt das nicht schnell genug, muss der Tank die Drohne der Aschenweber kurzzeitig wegziehen.

Phasenverlauf - Oben
Tank und Heiler auf der oberen Ebene müssen Beth'tilacs Meteoriten ausweichen, aus den Feuerflächen rausgehen und auf Beth'tilacs Energie achten. Sie startet mit 100% Energie, welche sekündlich abnimmt und wenn diese aufgebraucht ist, hüllt Beth'tilac das gesamte Spinnennetz in ein flammendes Inferno (Schwelende Verwüstung). Sobald die Energie verbraucht ist, hat das obere Team acht Sekunden Zeit sich Löcher im Netz suchen, welche die Meteoriten hinein gebrannt haben und durch sie zurück auf den Boden zu gelangen. Dieser "Schwelende Verwüstung" Angriff wiederholt sich in Phase eins drei Mal und richtet oben tödlichen Schaden an.

Schwelende Verwüstung / Funkenleuchtfeuer
Wenn alles wie geplant verläuft, setzt die "Schwelende Verwüstung" zunächst nach 80 und anschließend alle 90 Sekunden ein - die Zeit kann sich durch zu wenig Schaden auf den Drohnen verkürzen - und startet das Funkenleuchtfeuer unten. Sammelt euch, damit die Heiler ihre Heilkreise ("Heilender Regen", "Segenswort: Refugium" ,etc.) effektiv einsetzen können. Die Nahkämpfer von oben sollten sich in dieser kurzen Zeitspanne um die Drohne kümmern. Nach ca. 30 Sekunden sollten die ersten Seile wieder frei sein und der Tank samt Heiler hochklettern können.

Wenn die "Schwelende Verwüstung" zum dritten mal einsetzt müssen alle verbleibenden Spinnlinge umgehend sterben und die letzte Drohne sollte anschließend dahinscheiden. Denn nach Abschluss des Zaubers startet Beth'tilac Phase zwei und kommt herunter. Der freie Tank von oben kann sie in dem Moment in Empfang nehmen.

Phase 2

In dieser Phase müssen die Schadenmacher so viel Schaden wie möglich auf Beth'tilac bringen. Denn je länger die Phase andauert, desto höher stapelt der "Raserei" Buff auf Beth'tilac, welcher ihren Gesamtschaden alle fünf Sekunden um 5% erhöht.

Bildschirmfoto

Positionierung
Positioniert euch in einem Dreieck um Beth'tilac. An jeder Ecke muss ein Tank bzw. an der dritten die gesamte Gruppe stehen.

Phasenverlauf
Beth'tilac setzt in dieser Phase ihr "Funkenleuchtfeuer" fort, wodurch die gesamte Gruppe Schaden erleidet. Darüber hinaus erhöht sich durch ihren "Raserei" Stapel der Gesamtschaden an Gruppe und Tanks. Bei ungefähr zehn Stapeln solltet ihr Heldentum/Kampfrausch einsetzen, damit die Heiler die Gruppe am Leben halten und die Schadensmacher Beth'tilac töten können. Ab ungefähr 18 Stapel solltet ihr dann anfangen defensive Gruppenfähigkeiten zu rotieren ("Aurenbeherrschung", "Totem der Geistverbindung", "Gelassenheit", "Machtwort: Barriere" usw.).

Sobald der aktuelle Tank von Beth'tilac mit dem "Witwenkuss" belegt wird, muss der zweite Tank sie spotten und für 20 Sekunden halten. Da der "Witwenkuss" die Heilwirkung immer weiter verringert und nach 20 Sekunden vollkommen negiert. Wenn ihr alles richtig macht, sollte Beth'tilac tot sein, bevor ihr es seid.

Patch Änderungen

4.2.0i (16.08.2011)
  • Beth'tilac macht auf dem normalen Schwierigkeitsgrad jetzt weniger Schaden.

4.2.0f (2011-07-19)
  • Beth'tilac wird jetzt nur noch Spinnlinge "verzehren", die sehr nah an sie heran kommen (die Reichweite wurde von 30m verringert). Zusätzlich bleiben Spinnlinge nicht weiter am Boden oder auf Spielern, wenn Beth'tilac sie "verzehrt" hat.
  • Drohnen weichen nicht länger aus und greifen keine Spieler mehr an, die sich oberhalb des Netzes befinden.
  • "Fixieren" fixiert jetzt tatsächlich zufällige Spieler.

4.2.0b (01.07.2011)
  • Beth'tilacs Trash wird nich länger respawnen nachdem sie selbst getötet wurde.
  • Aschenweberdrohnen bekommen jetzt Bedrohung von Spielern am Boden (unter dem Netz) und nicht mehr von Spieler oberhalb des Netzes.
  • "Der Witwenkuss" ignoriert jetzt Immunitäten, inklusive "Gottesschild" und "Antimagische Hülle".

4.2.0a (29.06.2011)
  • Beth'tilac und ihre Nachkommenschaft haben jetzt mehr Gesundheit auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad

Erstellt von Pandur | am 12.05.2011 | aktualisiert am 18.08.2011

Dieser Guide wurde am 15.07.2011 für die WoW Version 4.2.0 geschrieben. Es kann beim aktuellen Spielinhalt zu Abweichungen der folgenden Informationen kommen!

Einleitung

Die Untertanen der roten Witwe bringen im heroischen Modus eine neue Gattung hervor und gewinnen zahlreiche Fähigkeiten hinzu, was die Schlacht für Heiler und Schadensmacher gleichermaßen zu einer Herausforderung macht.

Gruppenzusammenstellung

  • 2
  • 3
  • 5

Wie im normalen Modus sind zwei Tanks erforderlich. Drei Heiler sind auf Grund der Verteilung und des hohen Schadens anzuraten. Eine Kombination aus Paladin, Schamane und einem Druiden ist ideal. Ein dritter Nahkämpfern mit einer "Spott" Fähigkeiten ist zudem hilfreich.

Klassen, die einen Buff/Mana/Energie erhalten, wenn sie einen Gegner töten (Jäger / "Rascher Erholung"; Gleichgewicht-Druiden / "Euphorie"), eigenen sich besonders gut für die "Aschenweberspinnling"-Nester. Ihr müsst daher mindestens einen Jäger, Todesritter oder Mondkin-Druiden in der Gruppe haben. Jäger ("Rückzug") oder Druiden ("Spurt", "Anstachelndes Brüllen" und "Finstere Pfade") sind die optimale Wahl, da sie zudem schnell von einem Nest zum anderen kommen können. Im Idealfall solltet ihr zwei dieser Spieler haben. Zudem ist es vorteilhaft einen Hexenmeister oder Schattenpriester in der Gruppe zu haben.

Stärkungszauber, Tränke und andere Ausrüstung

Der/die Treffsicherheit-Jäger sollten neben "Rascher Erholung" ebenfalls "Einfangen" trainiert haben. Durch die Verlangsamung der Fallen, die Benommenheit durch "Mehrfachschuss" und den ständigen Fokus-Gewinn sollte jeder Jäger problemlos alle ankommenden "Aschenweberspinnling"-Wellen im Alleingang vernichten können.

Boss-Fähigkeiten

Beth'tilac

Portrait
    Wildtier (88)
Icon

Funkenleuchtfeuer (Ember Flare) - Alle Phasen
Fügt allen Feinden 26455 to 30745 Feuerschaden zu. 150 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Giftregen (Venom Rain) - Phase 1
Fügt nahen Gegnern 23402 to 27197 Feuerschaden zu. 50000 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Schwelende Verwüstung (Smoldering Devastation) - Phase 1
Fügt nahen Feinden 380000 to 420000 Feuerschaden zu. Wirken in 8 Sek. 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Der Witwenkuss (The Widow's Kiss) - Phase 2
Der tödliche Kuss der Witwe bringt Euer Blut zum Kochen, wodurch Eure erhaltene Heilung 20 Sek. lang alle 2 Sek. um 1% verringert wird. 100 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Raserei (Frenzy) - Phase 2
Schaden um 5% erhöht. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Begleiter-Fähigkeiten

Aschenweberspinner (Cinderweb Spinner)

Portrait
    Wildtier (88)

Seilen sich vom Netz oben ab und geben bei ihrem Tod Seile zum Hochklettern frei.

Aschenweberdrohne (Cinderweb Drone)

Portrait
    Wildtier (88)

Eine dieser Drohnen entsteht ca. alle 60 Sekunden und muss getötet werden, bevor ihre Energie aufgebraucht ist.

Aschenweberspinnling (Cinderweb Spiderling)

Portrait
    Wildtier (87)

Entstehen in Gruppen an einer von drei möglichen Positionen am Rand der Plattform und versuchen von da zur Drohne zu gelangen.

Vollgesogener Brutling (Engorged Broodling)

Portrait
    Wildtier (87)

Entstehen an den gleichen Stellen wie die Aschenweberspinnlinge und explodieren wenn sie in den Nahkampfbereich eines Spielers kommen.

Icon

Flüchtige Explosion (Volatile Burst)
Fügt allen Einheiten innerhalb von 8 Metern 50875 to 59125 Naturschaden zu. 10 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Strategie

Der heroische Schwierigkeitsgrad der Schlacht gegen Beth'tilac läuft prinzipiell genauso ab, wie der normale Modus. Mit den "Aschenweberbrutlingen" kommt eine neue Spinnengattung hinzu, die jedoch gezielt an ihrem Entstehungsort beseitigt wird und somit für den Großteil der Gruppe uninteressant ist. Zusätzlich gewinnen die "Aschenweberspinner" eine gemeine neue Feuernetz-Fähigkeit und richten bedeutend mehr Schaden an. Dem kann aber ebenfalls gezielt entgegnet werden.

Taktik - Phase 1

Bildschirmfoto

Positionierung
Die Gruppe wird nun nicht nur in zwei Gruppen (unten und oben) unterteilt. Es muss zudem ein zweier Team aus einem Schadensmacher (Jäger, Todesritter oder Druide) und einem Heiler (ideal Paladin) gebildet werden. Von diesem Duo stellt sich der Schadensmacher direkt am Entstehungspunkt der "Aschenweberspinnlinge" (Jäger selbstverständlich mit etwas Abstand) auf und der Heiler ein paar Meter hinter ihm.

Die eigentliche Gruppe unten erhält einen Heiler, einen Tank und den Großteil an Schadensmachern. Der Tank stellt die "Aschenweberdrohne" jetzt am Lager auf, hält sie aber weiterhin nach Außen gedreht, damit die "Kochende Besudelung" nur ihn trifft.

Der dritte Heiler geht zusammen mit dem zweiten Tank wie gehabt nach oben und wechselt nur kurz bei der "Schwellenden Verwüstung" runter. Ihnen folgt ein Schadenmacher. Beim ersten "Aufstieg" wird unten noch nicht so viel Schaden benötigt, dementsprechend könnt ihr dabei einen weiteren Schadensmacher hoch schicken, der aber ab der ersten "Schwellenden Verwüstung" unten bleibt.

Aschenweberbrutlinge
Diese neue Spinnengattung entsteht am gleichen Punkt wie die Aschenweberspinnlinge. Der für diesen Punkt eingeteilte Schadensmacher muss sie durch Berührung (einfach in den Nahkampfbereich laufen) zur Explosion bringen. Mehrere Brutlinge in rascher Folge können durch den Explosionsschaden tödlich werden. Todesritter sollten daher immer wieder ihre "Anti Magische Hülle" verwenden. Im Zweifelsfall kann der Schadensmacher einen Brutling durchgehen lassen kann, der dann aber von seinem Heiler hochgejagt werden muss. Jeder tote "Aschenweberbrutling" hinterlässt eine gelbe Pfütze am Boden, die bei Berührung beträchtlichen Schaden anrichtet. Kleine Positionswechsel innerhalb des Entstehungspunktes sind daher dauerhaft erforderlich. Denn Kombinationen aus diesem "Entzündlichen Gift" und den Brutling-Explosionen sind vom Heiler nicht schnell genug kompensierbar.

Das Problem der 10-Spieler-Version entsteht dadurch, dass die drei Entstehungspunkte nicht gleichzeitig aktiv sind, sondern abwechselnd aktiv werden. Es kann sich aber nur das eine Spieler-Duo um sie kümmern und muss entsprechend oft die Position wechseln. Markiert die drei möglichen Positionen daher mit Schlachtzug-Symbolen und lasst einen weiteren Spieler in der Mitte ansagen, wenn eine andere Position aktiv wird, damit das Duo schnell wechseln kann.

Dem Schadenmacher des Brutling-Duos sollte es möglich sein beinahe alle Spinnlinge auf ihrem Weg zur Drohne zu töten. Sollten dennoch vereinzelte Aschenweberspinnlinge mit niedriger Gesundheit durchkommen, muss sich ein Fernkämpfer (Hexenmeister oder Schattenpriester) aus der Gruppe in der Mitte um sie kümmern, bevor sie die Drohne erreichen.

Aschenweberspinner
Hatten diese herabhängenden Spinnen im normalen Modus noch keine sonderlich hohe Priorität, erhalten sie nun die höchste. Denn zum Einen seilen sich nun immer drei statt zwei gleichzeitig ab und zum Anderen ist ihr Zufallsschaden und ihr neue Netz/Betäubungs-Fähigkeit ("Feuernetz spinnen") schlichtweg zu schnell tödlich. Sie vereinzelt aus der Luft zu schießen ist daher reichlich ineffektiv. Die optimale Taktik besteht daher darin alle neun Aschenweberspinner (3 x 3 pro Welle) einzeln zu spotten. Dafür müssen entsprechend drei Klassen (Krieger, Paladine, Todesritter usw.) in der Mitte zur Verfügung stehen.

Wird ein "Aschenweberspinner" gespottet, hört er nämlich auf nur noch "Brennende Säure" zu verschießen, geht in den Nahkampf über und gibt außerdem sofort seinen roten Faden frei. Das "Spotten" reduziert also auf zweierlei Wegen den Schaden. Denn die für oben eingeteilte Gruppe kann so schneller hoch und der Giftregen erlischt entsprechend eher. Ferner versammeln sich die fünf "Aschenweberspinner" so an einem Punkt in der Mitte/Gruppe und können sehr effektiv mit Flächenzaubern, die ebenfalls die "Aschenweberdrohne" treffen vernichtet werden. Jede der drei Wellen pro "Giftregen" sollte somit tot sein bevor die nächste entsteht.

Anmerkung: Die "Brennende Säure" (gelbe Pfützen) richten auch in der Luft über ihnen Schaden an! Wenn ihr also ein Seil über einer Pfütze seht, ignoriert es. Ihr könntet beim Hochklettern sterben!

Aschenweberdrohne
Die "Aschenweberdrohne" erlernt im Hardmode ebenfalls eine neue Fähigkeit. Sie fixiert nun zufällig Spieler. Das führt dazu das sie sofort auf den Spieler zuläuft und ihn mit Nahkampfangriffen eindeckt. Ihr Nahkampfschaden wird während der Dauer des "Fixierens" zwar um 75% verringert, aber sie wirkt währenddessen immer noch ihre "Kochende Besudelung". Weshalb sie nicht in die Gruppe gucken darf. Der fixierte Spieler muss also sofort zur "Aschenweberdrohne" laufen und sie wie der Tank aus der Gruppe drehen.

Dem "Fixieren" kann nicht entkommen werden! D.h. die Drohne geht auch auf einen tot gestellten Jäger los. Der schlimmste Fall entsteht deshalb, wenn der, außen bei den "Aschenweberspinnlingen" positionierten, Schadensmacher "fixiert" wird. In dem Fall muss er zur Mitte/Drohne laufen und ein Ersatzspieler seine Rolle übernehmen. Ein Priester kann den "Fixierten" außerdem mit "Glaubenssprung" unterstützen.

Aschenweberdrohnen starten bei 10-Spielern mit 75 Energie. D.h. sie klettern nach 75 Sekunden nach oben. Versucht sie genau in diesem Moment "nebenbei" tot zu haben. Sollten sie früher sterben, wisst ihr das ihr Kapazitäten über habt und könnt einen weiteren Spieler hoch schicken.

Falls es versehentlich mal eine "Aschenweberdrohne" nach oben schafft, muss das nicht zwingend das Ende bedeuten. Zwar pumpt sie oben Beth'tilac für Energie an, bis diese keine mehr hat und "Schwellende Verwüstung" einsetzt. Aber bevor sie damit beginnt, vergehen ein paar Sekunden. Der obere Schadensmacher muss die Drohne also nur schnell genug töten. Sie sollte in dem Fall ohnehin nur 5% ihrer Gesundheit übrig haben. Andernfalls geht dieser Plan selbstverständlich nicht auf.

Giftregen / Schwellende Verwüstung
Wenn eine "Schwellende Verwüstung" einsetzt, muss das obere Team wie gehabt durch das Loch in der Mitte auf den Boden zurückgleiten und sich bei der unteren Gruppe sammeln. Die somit zwei Heiler dort, müssen ihre defensiven Gruppenfähigkeiten für jeden "Giftregen" abstimmen. Bei jedem sollte eine dieser Schutzfähigkeiten eingesetzt werden.

Nach der dritten "Schwellenden Verwüstung" startet wie gewohnt Phase zwei. Wenn Beth'tilac dafür herunter kommt, darf sie auf keinen Fall Spinnen fressen. Jede gefressene Spinne verursacht höchstwahrscheinlich einen Wipe in Phase zwei. Ihr solltet Beth'tilac auf ca. 80% haben und all eure Versuche dort in Phase eins hin zu kommen, können von nur einem kleinen Spinnling beim Phasenwechsel vernichtet werden. Teilt deshalb einen weiteren Spieler ein, der beim Start der "Schwellenden Verwüstung" zum Brutling-Duo läuft und dieses bei den "Aschenweberspinnlingen" unterstützt.

Die Heiler werden in der ersten Phase bereits ihr meistes Mana verbraucht haben, wenn ihr Priester habt, lasst sie bei Beth'tilacs letzter "Verwüstung" "Hymne der Hoffnung" wirken, um den Mana-Vorrat aufzufrischen.

Taktik - Phase 2

Phase zwei ist taktisch mit dem Normal-Modus identisch. Nur mit der Ausnahme das ihr mehr Trefferpunkte vernichten müsst. Außerdem ist der Schaden selbstverständlich höher. Dementsprechend gilt es ab ca. 17 -20 Raserei-Stapel "Heldentum", "Kampfrausch" oder "Zeitkrümmung" zünden. Spätestens wenn dieses ausgelaufen ist, müsst ihr damit beginnen defensive Schlachtzug-Fähigkeiten zu rotieren. Fangt möglichst mit schwachen ("Totem der Geisterverbindung") an und spart euch die stärkeren ("Machtwort: Barriere") für später auf. Das Management dafür solltet ihr bereits vor dem Kampf festlegen. Da sie ebenfalls für den "Giftregen" in Phase eins benötigt wird und die Abklingzeiten dementsprechend gut durchkalkuliert werden müssen. Nutzt auch die letzten Reserven und lasst ebenfalls Schadensmacher wie Schattenpriester "Gotteshymne" aktivieren, um die Gruppe am Leben zu halten. Beth'tilac müsste bei ungefähr 35 - 38 Stapel das Zeitliche segnen. Bei 40 Stapel ist schlichtweg jeder Hieb tödlich.

Patch Änderungen

4.2.0f (2011-07-19)
  • Beth'tilac wird jetzt nur noch Spinnlinge "verzehren", die sehr nah an sie heran kommen (die Reichweite wurde von 30m verringert). Zusätzlich bleiben Spinnlinge nicht weiter am Boden oder auf Spielern, wenn Beth'tilac sie "verzehrt" hat.
  • Drohnen weichen nicht länger aus und greifen keine Spieler mehr an, die sich oberhalb des Netzes befinden.
  • "Fixieren" fixiert jetzt tatsächlich zufällige Spieler.

4.2.0b (01.07.2011)
  • Beth'tilacs Trash wird nich länger respawnen nachdem sie selbst getötet wurde.
  • Aschenweberdrohnen bekommen jetzt Bedrohung von Spielern am Boden (unter dem Netz) und nicht mehr von Spieler oberhalb des Netzes.
  • "Der Witwenkuss" ignoriert jetzt Immunitäten, inklusive "Gottesschild" und "Antimagische Hülle".

4.2.0a (29.06.2011)
  • Beth'tilac und ihre Nachkommenschaft haben jetzt mehr Gesundheit auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad

Erstellt von Pandur | am 15.07.2011 | aktualisiert am 22.11.2011

Dieser Guide wurde am 01.07.2011 für die WoW Version 4.2.0 geschrieben. Es kann beim aktuellen Spielinhalt zu Abweichungen der folgenden Informationen kommen!

Einleitung

Mit ihrem Nest im Westen der Feuerlande ist Beth'tilac einer der ersten vier Bosse der Feuerlande und kann somit jederzeit angegriffen werden. Die Schlacht gegen die Feuerspinne verläuft auf zwei Ebenen und über zwei Phasen hinweg.

Gruppenzusammenstellung

  • 2
  • 7
  • 16

Beth'tilac erfordert zwei Tanks, da in Phase eins sie selbst und "Drohnen der Aschenweber" getankt werden müssen und in Phase zwei ein Tankwechsel stattfinden muss. Sieben Heiler sollten in der Lage sein die Gruppe am Leben zu halten. Die Reihen der Schadenmacher sollten aus möglichst vielen Klassen mit starken Flächenangriffen bestehen.

Boss-Fähigkeiten

Beth'tilac

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 62.620.000
Icon

Funkenleuchtfeuer (Ember Flare) - Alle Phasen
Fügt allen Feinden 18500 to 21500 Feuerschaden zu. 150 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Giftregen (Venom Rain) - Phase 1
Fügt nahen Gegnern 15956 to 18543 Feuerschaden zu. 50000 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Meteorbrand (Meteor Burn) - Phase 1
100 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Schwelende Verwüstung (Smoldering Devastation) - Phase 1
Fügt nahen Feinden 380000 to 420000 Feuerschaden zu. Wirken in 8 Sek. 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Der Witwenkuss (The Widow's Kiss) - Phase 2
Der tödliche Kuss der Witwe bringt Euer Blut zum Kochen, wodurch Eure erhaltene Heilung 20 Sek. lang alle 2 Sek. um 1% verringert wird. 100 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Raserei (Frenzy) - Phase 2
Schaden um 5% erhöht. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Verzehren (Consume) - Phase 2
Das Verschlingen einer kleineren Bestie heilt diese Einheit um 10% ihrer maximalen Gesundheit. 30 Meter Reichweite. Sofort 7 Sek. Abklingzeit

Begleiter-Fähigkeiten

Aschenweberspinner (Cinderweb Spinner)

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 232.470

Seilen sich vom Netz oben ab und geben bei ihrem Tod Seile zum Hochklettern frei.

Icon

Brennende Säure (Burning Acid)
Fügt einem Gegner 18850 to 21150 Feuerschaden zu. 80 Meter Reichweite. Sofort 2 Sek. Abklingzeit

Aschenweberdrohne (Cinderweb Drone)

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 6.510.000

Eine dieser Drohnen entsteht ca. alle 60 Sekunden und muss getötet werden, bevor ihre Energie aufgebraucht ist.

Icon

Brennende Säure (Burning Acid)
Fügt einem Gegner 18850 to 21150 Feuerschaden zu. 80 Meter Reichweite. Sofort 2 Sek. Abklingzeit

Icon

Kochende Besudelung (Boiling Spatter)
Fügt Feinden in einem kegelförmigen Bereich vor dem Zaubernden 69375 to 80625 Feuerschaden zu. 50000 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Verzehren (Consume)
Das Verschlingen einer kleineren Bestie erhöht den verursachten Schaden dieser Einheit um 20%, erhöht ihr Bewegungstempo um 20% und heilt sie um 20% ihrer maximalen Gesundheit. 20 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Aschenweberspinnling (Cinderweb Spiderling)

Portrait
    Wildtier (87)
  • Trefferpunkte: 101.737

Entstehen in Gruppen an einer von drei möglichen Positionen am Rand der Plattform und versuchen von da zur Drohne zu gelangen.

Icon

Sickerndes Gift (Seeping Venom)
Der Zaubernde springt ein zufälliges Ziel innerhalb von 0 to 6 Metern an, versengt es und fügt ihm so 10 Sek. lang alle 2 Sek. 6937 to 8062 Naturschaden zu. 6 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Strategie

Der Kampf umfasst zwei Phasen. In der ersten müsst ihr einer Reihe von kleinen Spinnen Einhalt gebieten und in Phase zwei könnt ihr Beth'tilac selbst zu Leibe rücken.

Phase 1

Diese Phase dauert ungefähr viereinhalb Minuten. Beth'tilac wirkt während dieser Zeit drei Mal "Schwelende Verwüstung" und kommt direkt nach dem dritten Mal auf den Boden zurück, um Phase zwei einzuläuten. Ihr solltet es während dieser Zeit schaffen Beth'tilac auf ungefähr 80% herunter zu bringen. Die Phase spielt sich auf zwei Ebenen ab, weshalb ihr eure Gruppe im Vorfeld in zwei Teams unterteilen solltet:

  • Oben: 1 Tank, 4 Heiler, 3 - 5 Nahkämpfer
  • Unten: 1 Tank, 3 Heiler, restliche Schadensmacher (Fernkämpfer)
Die genaue Verteilung eurer Schadensmacher solltet ihr an euren eigenen Erfahrungen mit der Beseitigung der Spinnen unten festlegen. Je mehr Schadenmacher ihr dort entbehren und nach oben schicken könnt, desto einfacher wird die zweite Phase.

Sobald Beth'tilac angegriffen wird, zieht sie sich auf ihr flammendes Netz über euch zurück. Kurz darauf seilen sich die ersten acht "Aschenweberspinner" (gelbes Hinterteil) zu euch ab. Diese mittelgroßen Spinnen hängen an ihren Fäden herab, feuern auf einzelne zufällig gewählte Spieler und können von den Schadensmachern getötet werden, ohne das ein Tank eingreifen muss. Jedes Mal wenn ein "Aschenweberspinner" (tot) auf den Boden schlägt, gibt er ein roten Faden frei, an dem ein einziger Spieler hoch klettern kann. Wenn ein "Aschenweberspinner" gespottet wird, seilt er sich automatisch auf den Boden ab, was sein Seil sofort freigibt und ihn für Nahkämpfer angreifbar macht. Sobald die ersten drei Fäden zur Verfügung stehen, sollten ein Tank und zwei Heiler zu Beth'tilac hoch klettern. Denn die gesamte Phase über wirkt Beth'tilac "Funkenleuchtfeuer" und richtet somit dauerhaft leichten Schaden an eurer gesamten Gruppe an, wenn kein Tank an ihr ist.

Bildschirmfoto

Positionierung - Unten
Das untere Team sammelt sich in der südlichen Mitte des Plateaus. Der Tank zieht die im Laufe der Phase entstehenden "Aschenweberdrohne" zu einer etwas südlicheren Position. Der Steinkreis mit dem roten Punkt in der Mitte markiert die Position relativ gut. Er muss darauf achten die Drohne immer von der Gruppe weggedreht zu halten, damit der Kegel der "Kochenden Besudelung" nur ihn selbst trifft.

Phasenverlauf - Unten
Die Phase beginnt mit der Entstehung von ca. vier "Aschenweberspinner", gefolgt von einer Drohne und anschließend immer wieder unzähligen Spinnlingen. Die Schadenmacher müssen sie in folgender Reihenfolge töten:

  • Spinner (mittelgroß, gelbes Hinterteil)
    Ein paar Spinner sollten zu Beginn der Phase und nach jeder "Schwelende Verwüstung" umgehend getötet werden (um die Seile freizugeben) und anschließend entstehen sie weiter, haben jedoch nur niedrige Priorität.
  • Spinnlinge (kleine Spinnengruppen)
    Die Spinnlinge müssen um jeden Preis von den Drohnen ferngehalten werden, weil die Drohnen sie fressen, was diese um 20% heilt und außerdem ihre Angriffs- sowie Bewegungsgeschwindigkeit um 20% erhöht.
  • Drohnen (groß, rotes Hinterteil)
    Die alle 60 Sekunden entstehenden Drohnen müssen sterben, bevor ihre 85 Feuerenergie aufgebraucht ist (verringert sich sekündlich um eins) und sie Beth'tilac um neue "anpumpen" können. Denn das beraubt Beth'tilac wiederum ihrer Feuerenergie, was zu einer verfrühten "Schwelende Verwüstung" und somit Phase zwei führt.
Die Spinnlinge haben drei feste Entstehungspunkte: Nordwesten, Nordosten und Südosten. Von dort aus versuchen sie zur Drohne zu kommen, welche im Südwesten entsteht und vom Tank etwas mehr zur Gruppe gezogen werden sollte. Vernichtet die Spinnlinge mit Flächenzaubern, bevor sie dort ankommen, bremst sie aus ("Frostfallen", "Totem der Erdbindung", usw.) oder schleudert sie zurück ("Taifun", "Gewitter" etc.). Gelingt das nicht schnell genug, muss der Tank die Aschenweberdrohne kurzzeitig wegziehen.

Phasenverlauf - Oben
Tank und Heiler auf der oberen Ebene müssen Beth'tilacs Meteoriten ausweichen, aus den Feuerflächen rausgehen und auf Beth'tilacs Energie achten. Sie startet mit 100% Energie, welche sekündlich abnimmt und wenn diese aufgebraucht ist, hüllt Beth'tilac das gesamte Spinnennetz in ein flammendes Inferno (Schwelende Verwüstung). Sobald die Energie verbraucht ist, hat das obere Team acht Sekunden Zeit sich Löcher im Netz suchen, welche die Meteoriten hinein gebrannt haben und durch sie zurück auf den Boden zu gelangen. Dieser "Schwelende Verwüstung" Angriff wiederholt sich in Phase eins drei Mal und richtet oben tödlichen Schaden an.

Schwelende Verwüstung / Funkenleuchtfeuer
Wenn alles wie geplant verläuft, setzt die "Schwelende Verwüstung" zunächst nach 80 und anschließend alle 90 Sekunden ein - die Zeit kann sich durch zu wenig Schaden auf den Drohnen verkürzen - und startet das Funkenleuchtfeuer unten. Sammelt euch, damit die Heiler ihre Heilkreise ("Heilender Regen", "Segenswort: Refugium" ,etc.) effektiv einsetzen können. Die Nahkämpfer von oben sollten sich in dieser kurzen Zeitspanne um die Drohne kümmern. Nach ca. 30 Sekunden sollten die ersten Seile wieder frei sein und der Tank samt Heiler hochklettern können.

Wenn die "Schwelende Verwüstung" zum dritten mal einsetzt müssen alle verbleibenden Spinnlinge umgehend sterben und die letzte Aschenweberdrohne sollte anschließend dahinscheiden. Denn nach Abschluss des Zaubers startet Beth'tilac Phase zwei und kommt herunter. Der freie Tank von oben kann sie in dem Moment in Empfang nehmen.

Phase 2

In dieser Phase müssen die Schadenmacher so viel Schaden wie möglich auf Beth'tilac bringen. Denn je länger die Phase andauert, desto höher stapelt der "Raserei" Buff auf Beth'tilac, welcher ihren Gesamtschaden alle fünf Sekunden um 5% erhöht.

Bildschirmfoto

Positionierung
Positioniert euch in einem Dreieck um Beth'tilac. An jeder Ecke muss ein Tank bzw. an der dritten die gesamte Gruppe stehen.

Phasenverlauf
Beth'tilac setzt in dieser Phase ihr "Funkenleuchtfeuer" fort, wodurch die gesamte Gruppe Schaden erleidet. Darüber hinaus erhöht sich durch ihren "Raserei" Stapel der Gesamtschaden an Gruppe und Tanks. Bei ungefähr zehn Stapeln solltet ihr "Heldentum" / "Kampfrausch" / "Zeitkrümmung" einsetzen, damit die Heiler die Gruppe am Leben halten und die Schadensmacher Beth'tilac töten können. Ab ungefähr 18 Stapel solltet ihr dann anfangen defensive Gruppenfähigkeiten zu rotieren ("Aurenbeherrschung", "Totem der Geistverbindung", "Gelassenheit", "Machtwort: Barriere" usw.).

Sobald der aktuelle Tank von Beth'tilac mit dem "Witwenkuss" belegt wird, muss der zweite Tank sie spotten und für 20 Sekunden halten. Da der "Witwenkuss" die Heilwirkung immer weiter verringert und nach 20 Sekunden vollkommen negiert. Wenn ihr alles richtig macht, sollte Beth'tilac tot sein, bevor ihr es seid.

Patch Änderungen

4.2.0i (16.08.2011)
  • Beth'tilac macht auf dem normalen Schwierigkeitsgrad jetzt weniger Schaden.

4.2.0f (2011-07-19)
  • Beth'tilac wird jetzt nur noch Spinnlinge "verzehren", die sehr nah an sie heran kommen (die Reichweite wurde von 30m verringert). Zusätzlich bleiben Spinnlinge nicht weiter am Boden oder auf Spielern, wenn Beth'tilac sie "verzehrt" hat.
  • Drohnen weichen nicht länger aus und greifen keine Spieler mehr an, die sich oberhalb des Netzes befinden.
  • "Fixieren" fixiert jetzt tatsächlich zufällige Spieler.

4.2.0b (01.07.2011)
  • Beth'tilacs Trash wird nich länger respawnen nachdem sie selbst getötet wurde.
  • Aschenweberdrohnen bekommen jetzt Bedrohung von Spielern am Boden (unter dem Netz) und nicht mehr von Spieler oberhalb des Netzes.
  • "Der Witwenkuss" ignoriert jetzt Immunitäten, inklusive "Gottesschild" und "Antimagische Hülle".

4.2.0a (29.06.2011)
  • Beth'tilac und ihre Nachkommenschaft haben jetzt mehr Gesundheit auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad

Erstellt von Pandur | am 01.07.2011 | aktualisiert am 18.08.2011

Dieser Guide wurde am 15.07.2011 für die WoW Version 4.2.0 geschrieben. Es kann beim aktuellen Spielinhalt zu Abweichungen der folgenden Informationen kommen!

Einleitung

Die Untertanen der roten Witwe bringen im heroischen Modus eine neue Gattung hervor und gewinnen zahlreiche Fähigkeiten hinzu, was die Schlacht für Heiler und Schadensmacher gleichermaßen zu einer Herausforderung macht.

Gruppenzusammenstellung

  • 2
  • 7
  • 16

Wie im normalen Modus sind zwei Tanks erfoderlich. Sieben Heiler sind auf Grund der weiten Verteilung anzuraten. Eine hohe Anzahl an Nahkämpfern mit "Spott" Fähigkeiten ist ein Muss.

Klassen, die einen Buff/Mana/Energie erhalten, wenn sie einen Gegner töten (Jäger / "Rascher Erholung"; Gleichgewicht-Druiden / "Euphorie"), eigenen sich besonders gut für die drei "Aschenweberspinnling"-Nester. Für jedes muss es einen Jäger, Todesritter oder Mondkin-Druiden geben. Todesritter sind eigentlich die beste Wahl, da sie zum Zauberwirken nicht stehen bleiben müssen, durch "Heulende Böe" viel Schaden anrichten und die Spinnlinge gleichzeitig verlangsamen, sowie parallel dank "Anti Magischer Hülle" fasst nicht an den Brutlingen sterben können. Da ihr Todesritter aber ebenfalls gut zum "Spotten" in der Mitte verwenden könnt, fällt die Wahl höchstwahrscheinlich auf Jäger.

Stärkungszauber, Tränke und andere Ausrüstung

Der/die Treffsicherheit-Jäger sollten neben "Rascher Erholung" ebenfalls "Einfangen" trainiert haben. Durch die Verlangsamung der Fallen, die Benommenheit durch "Mehrfachschuss" und den ständigen Fokus-Gewinn sollte jeder Jäger problemlos alle ankommenden "Aschenweberspinnling"-Wellen im Alleingang vernichten können.

Boss-Fähigkeiten

Beth'tilac

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 98.518.128
Icon

Funkenleuchtfeuer (Ember Flare) - Phase 1
Fügt allen Feinden 30422 to 35355 Feuerschaden zu. 150 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Giftregen (Venom Rain) - Phase 1
Fügt nahen Gegnern 26911 to 31276 Feuerschaden zu. 50000 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Schwelende Verwüstung (Smoldering Devastation) - Phase 1
Fügt nahen Feinden 380000 to 420000 Feuerschaden zu. Wirken in 8 Sek. 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Der Witwenkuss (The Widow's Kiss) - Phase 2
Der tödliche Kuss der Witwe bringt Euer Blut zum Kochen, wodurch Eure erhaltene Heilung 20 Sek. lang alle 2 Sek. um 10% verringert wird. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Begleiter-Fähigkeiten

Aschenweberspinner (Cinderweb Spinner)

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 309.960

Seilen sich vom Netz oben ab und geben bei ihrem Tod Seile zum Hochklettern frei.

Icon

Brennende Säure (Burning Acid)
Fügt einem Gegner 30997 to 34780 Feuerschaden zu. 80 Meter Reichweite. Sofort 2 Sek. Abklingzeit

Icon

Feuernetz spinnen (Fiery Web Spin)
Die Einheit wird in ein feuriges Netz gesponnen! 150 Meter Reichweite. Sofort 15 Sek. Abklingzeit

Aschenweberdrohne (Cinderweb Drone)

Portrait
    Wildtier (88)
  • Trefferpunkte: 8.988.840

Eine dieser Drohnen entsteht ca. alle 60 Sekunden und muss getötet werden, bevor ihre Energie aufgebraucht ist.

Icon

Brennende Säure (Burning Acid)
Fügt einem Gegner 43355 to 48645 Feuerschaden zu. 80 Meter Reichweite. Sofort 2 Sek. Abklingzeit

Icon

Fixieren (Fixate)
Der Zaubernde fixiert sich auf ein Ziel und ignoriert alle anderen. Darüber hinaus wird sein körperlicher Schaden um 75% verringert. Hält 10 Sek. lang an. 50000 Meter Reichweite. Sofort Global cooldown: 20 Sek. Abklingzeit

Icon

Kochende Besudelung (Boiling Spatter)
Fügt allen Feinden in einem kegelförmigen Bereich vor dem Zaubernden 90187 to 104812 Feuerschaden zu. 50000 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Icon

Verzehren (Consume)
Das Verschlingen einer kleineren Bestie erhöht den verursachten Schaden dieser Einheit um 20%, erhöht ihr Bewegungstempo um 20% und heilt sie um 20% ihrer maximalen Gesundheit. 20 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Aschenweberspinnling (Cinderweb Spiderling)

Portrait
    Wildtier (87)
  • Trefferpunkte: 139.482

Entstehen in Gruppen an einer von drei möglichen Positionen am Rand der Plattform und versuchen von da zur Drohne zu gelangen.

Icon

Sickerndes Gift (Seeping Venom)
Der Zaubernde springt ein zufälliges Ziel innerhalb von 0 to 6 Metern an, versengt es und fügt ihm so 10 Sek. lang alle 2 Sek. 6937 to 8062 Naturschaden zu. 6 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Vollgesogener Brutling (Engorged Broodling)

Portrait
    Wildtier (87)
  • Trefferpunkte: 743.904

Entstehen an den gleichen Stellen wie die Aschenweberspinnlinge und explodieren wenn sie in den Nahkampfbereich eines Spielers kommen.

Icon

Flüchtige Explosion (Volatile Burst)
Fügt allen Einheiten innerhalb von 8 Metern 50875 to 59125 Naturschaden zu. 10 Meter Reichweite. Sofort 0 Sek. Abklingzeit

Strategie

Der heroische Schwierigkeitsgrad der Schlacht gegen Beth'tilac läuft prinzipiell genauso ab, wie der normale Modus. Mit den "Aschenweberbrutlingen" kommt eine neue Spinnengattung hinzu, die jedoch gezielt an ihrem Entstehungsort beseitigt wird und somit für den Großteil der Gruppe uninteressant ist. Zusätzlich gewinnen die "Aschenweberspinner" eine gemeine neue Feuernetz-Fähigkeit und richten bedeutend mehr Schaden an. Dem kann aber ebenfalls gezielt entgegnet werden.

Taktik - Phase 1

Bildschirmfoto

Positionierung
Die Gruppe wird nun nicht nur in zwei Gruppen (unten und oben) unterteilt. Es müssen zudem drei Teams aus je einem Schadensmacher (Jäger, Todesritter oder Druide) und einem Heiler gebildet werden. Von diesen Gruppen stellt sich der Schadensmacher direkt am Entstehungspunkt der "Aschenweberspinnlinge" (Jäger selbstverständlich mit etwas Abstand) auf und der Heiler ein paar Meter hinter ihm. Diese Gruppen agieren vollkommen autark und kommen erst in Phase zwei zur Gruppe in der Mitte.

Die eigentliche Gruppe unten erhält zwei Heiler, einen Tank und den Großteil an Schadensmachern. Der Tank stellt die "Aschenweberdrohne" jetzt am Lager auf, hält sie aber weiterhin nach Außen gedreht, damit die "Kochende Besudelung" nur ihn trifft.

Zwei Heiler gehen zusammen mit dem zweiten Tank wie gehabt nach oben und wechseln nur kurz bei der "Schwellenden Verwüstung" runter. Ihnen folgen vier Schadenmacher. Beim ersten "Aufstieg" wird unten noch nicht so viel Schaden benötigt, dementsprechend könnt ihr dabei drei weitere Schadensmacher hoch schicken, die aber ab der ersten "Schwellenden Verwüstung" unten bleiben.

Aschenweberbrutlinge
Diese neue Spinnengattung entsteht am gleichen Punkt wie die Aschenweberspinnlinge. Der für diesen Punkt eingeteilte Schadensmacher muss sie durch Berührung (einfach in den Nahkampfbereich laufen) zur Explosion bringen. Mehrere Brutlinge in rascher Folge können durch den Explosionsschaden tödlich werden. Todesritter sollten daher immer wieder ihre "Anti Magische Hülle" verwenden. Im Zweifelsfall kann der Schadensmacher einen Brutling durchgehen lassen kann, der dann aber von seinem Heiler hochgejagt werden muss. Jeder tote "Aschenweberbrutling" hinterlässt eine gelbe Pfütze am Boden, die bei Berührung beträchtlichen Schaden anrichtet. Kleine Positionswechsel sind daher dauerhaft erforderlich. Denn Kombinationen aus diesem "Entzündlichen Gift" und den Brutling-Explosionen sind vom Heiler nicht schnell genug kompensierbar.

Dem Schadenmacher sollte es möglich sein beinahe alle Spinnlinge auf ihrem Weg zur Drohne zu töten. Sollten dennoch vereinzelte Aschenweberspinnlinge mit niedriger Gesundheit durchkommen, müssen diese selbstverständlich von der Gruppe in der Mitte getötet werden, bevor sie die Drohne erreichen.

Aschenweberspinner
Hatten diese herabhängenden Spinnen im normalen Modus noch keine sonderlich hohe Priorität, erhalten sie nun die höchste. Ihr Zufallsschaden und ihr neue Netz/Betäubungs-Fähigkeit ("Feuernetz spinnen") sind schlichtweg zu schnell tödlich. Sie vereinzelt aus der Luft zu schießen ist jedoch reichlich ineffektiv. Die optimale Taktik besteht daher darin alle 15 Aschenweberspinner (3 x 5 pro Welle) einzeln zu spotten. Dafür müssen entsprechend viele Klassen (Krieger, Paladine, Todesritter usw.) in der Mitte zur Verfügung stehen.

Wird ein "Aschenweberspinner" gespottet, hört er nämlich auf nur noch "Brennende Säure" zu verschießen, geht in den Nahkampf über und gibt außerdem sofort seinen roten Faden frei. Das "Spotten" reduziert also auf zweierlei Wegen den Schaden. Denn die für oben eingeteilte Gruppe kann so schneller hoch und der Giftregen erlischt entsprechend eher. Ferner versammeln sich die fünf "Aschenweberspinner" so an einem Punkt in der Mitte/Gruppe und können sehr effektiv mit Flächenzaubern, die ebenfalls die "Aschenweberdrohne" treffen vernichtet werden. Jede der drei Wellen pro "Giftregen" sollte somit tot sein bevor die nächste entsteht.

Anmerkung: Die "Brennende Säure" (gelbe Pfützen) richten auch in der Luft über ihnen Schaden an! Wenn ihr also ein Seil über einer Pfütze seht, ignoriert es. Ihr könntet beim Hochklettern sterben!

Aschenweberdrohne
Die "Aschenweberdrohne" erlernt im Hardmode ebenfalls eine neue Fähigkeit. Sie fixiert nun zufällig Spieler. Das führt dazu das sie sofort auf den Spieler zuläuft und ihn mit Nahkampfangriffen eindeckt. Ihr Nahkampfschaden wird während der Dauer des "Fixierens" zwar um 75% verringert, aber sie wirkt währenddessen immer noch ihre "Kochende Besudelung". Weshalb sie nicht in die Gruppe gucken darf. Der fixierte Spieler muss also sofort zur "Aschenweberdrohne" laufen und sie wie der Tank aus der Gruppe drehen.

Dem "Fixieren" kann nicht entkommen werden! D.h. die Drohne geht auch auf einen tot gestellten Jäger los. Der schlimmste Fall entsteht deshalb, wenn einer der, außen bei den "Aschenweberspinnlingen" positionierten, Spielern "fixiert" wird. In dem Fall muss er zur Mitte/Drohne laufen und ein Ersatzspieler seine Rolle übernehmen. Ein Priester kann den "Fixierten" außerdem mit "Glaubenssprung" unterstützen.

Aschenweberdrohnen starten bei 25-Spielern mit 85 Energie. D.h. sie klettern nach 85 Sekunden nach oben. Versucht sie genau in diesem Moment "nebenbei" tot zu haben. Sollten sie früher sterben, wisst ihr das ihr Kapazitäten über habt und könnt einen weiteren Spieler hoch schicken. Eine Dot-Klasse wie z.B. ein Schattenpriester kann die Gruppe unten unterstützen, bis alle "Aschenweberspinner" unten tot sind und hat dann noch ca. 15 Sekunden, bis zur "Schwellenden Verwüstung", in der er hochklettern, seine Burst-CDs ("Schattengeist" und "Erzengel") vollständig auf Beth'tilac entladen und wieder runter kommen kann. Das kann einen entscheidenden Vorsprung für Phase zwei bringen. Stimmt euren Schaden genau auf die ankommenden Gegner ab.

Falls es versehentlich mal eine "Aschenweberdrohne" nach oben schafft, muss das nicht zwingend das Ende bedeuten. Zwar pumpt sie oben Beth'tilac für Energie an, bis diese keine mehr hat und "Schwellende Verwüstung" einsetzt. Aber bevor sie damit beginnt, vergehen ein paar Sekunden. Das obere Team muss die Drohne also nur schnell genug töten. Sie sollte in dem Fall ohnehin nur 5% ihrer Gesundheit übrig haben. Andernfalls geht dieser Plan selbstverständlich nicht auf.

Giftregen / Schwellende Verwüstung
Wenn eine "Schwellende Verwüstung" einsetzt, muss das obere Team wie gehabt durch das Loch in der Mitte auf den Boden zurückgleiten und sich bei der unteren Gruppe sammeln. Die somit vier Heiler dort, müssen ihre defensiven Gruppenfähigkeiten für jeden "Giftregen" abstimmen. Bei jedem sollten zwei dieser Schutzfähigkeiten eingesetzt werden. Beispielsweise: "Gelassenheit" + "Aurenbeherrschung"; "Machtwort: Barriere" + "Heiliger Wächter".

Nach der dritten "Schwellenden Verwüstung" startet wie gewohnt Phase zwei. Wenn Beth'tilac dafür herunter kommt, darf sie auf keinen Fall Spinnen fressen. Jede gefressene Spinne verursacht höchstwahrscheinlich einen Wipe in Phase zwei. Ihr solltet Beth'tilac wie gewohnt auf ca. 75% haben und all eure Versuche dort in Phase eins hin zu kommen, können von nur einem kleinen Spinnling beim Phasenwechsel vernichtet werden. Teilt deshalb pro Ecke einen weiteren Spieler ein, der beim Start der "Schwellenden Verwüstung" zum Jäger/Todesritter dort läuft und ihn bei den "Aschenweberspinnlingen" unterstützt.

Die Heiler werden in der ersten Phase bereits ihr meistes Mana verbraucht haben, wenn ihr mehrere Priester habt, lasst sie gemeinsam bei Beth'tilacs letzter "Verwüstung" "Hymne der Hoffnung" wirken, um den Mana-Vorrat aufzufrischen.

Taktik - Phase 2

Phase zwei ist taktisch mit dem Normal-Modus identisch. Nur mit der Ausnahme das ihr mehr Trefferpunkte vernichten müsst. Außerdem ist der Schaden selbstverständlich höher. Dementsprechend gilt es bereits ab ca. 16 Raserei-Stapel defensive Schlachtzug-Fähigkeiten zu rotieren. Fangt möglichst mit schwachen ("Totem der Geisterverbindung") an und spart euch die stärkeren ("Machtwort: Barriere") für später auf. Das Management dafür solltet ihr bereits vor dem Kampf festlegen. Da sie ebenfalls für den "Giftregen" in Phase eins benötigt wird und die Abklingzeiten dementsprechend gut durchkalkuliert werden müssen.

Bei 40% (sollte ungefähr 20 Stapel entsprechen) solltet ihr zusätzlich zu den Spezialfähigkeiten "Heldentum", "Kampfrausch" oder "Zeitkrümmung" zünden. Das sollte euch bis mindestens 20% und somit in die Hinrichten-Phase bringen. Ab jetzt wird der Schaden tödlich. Nutzt auch die letzten Reserven und lasst ebenfalls eure Schattenpriester "Gotteshymne" aktivieren, um die Gruppe am Leben zu halten. Beth'tilac müsste bei ungefähr 35 Stapel das Zeitliche segnen. Andernfalls wird der Schaden schlichtweg unheilbar.

Patch Änderungen

4.2.0f (2011-07-19)
  • Beth'tilac wird jetzt nur noch Spinnlinge "verzehren", die sehr nah an sie heran kommen (die Reichweite wurde von 30m verringert). Zusätzlich bleiben Spinnlinge nicht weiter am Boden oder auf Spielern, wenn Beth'tilac sie "verzehrt" hat.
  • Drohnen weichen nicht länger aus und greifen keine Spieler mehr an, die sich oberhalb des Netzes befinden.
  • "Fixieren" fixiert jetzt tatsächlich zufällige Spieler.

4.2.0b (01.07.2011)
  • Beth'tilacs Trash wird nich länger respawnen nachdem sie selbst getötet wurde.
  • Aschenweberdrohnen bekommen jetzt Bedrohung von Spielern am Boden (unter dem Netz) und nicht mehr von Spieler oberhalb des Netzes.
  • "Der Witwenkuss" ignoriert jetzt Immunitäten, inklusive "Gottesschild" und "Antimagische Hülle".

4.2.0a (29.06.2011)
  • Beth'tilac und ihre Nachkommenschaft haben jetzt mehr Gesundheit auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad

Erstellt von Pandur | am 15.07.2011 | aktualisiert am 27.07.2011